Dienstag, 15. August 2017

Heute einmal etwas anderes...

… und zwar etwas selbstgemachtes aus der Küche: Gestern habe ich einen grossen Korb voller Mirabellen gepflückt, die verarbeitet werden wollten. Ein Teil ergab einen Fruchtkuchen, ein Teil wurde tiefgefroren und ein Teil zu Konfitüre verarbeitet.

 
Hier mein Rezept:

1,5 kg Fruchtfleisch in Stücken in eine grosse Pfanne geben

1,5 kg Gelierzucker dazu untermengen

1 grosser Schuss „Gebranntes“ d.h. „Vieille Prune“ ebenfalls untermengen

Über Nacht stehen lassen.

Noch etwas Zitronensäure daruntermischen, aufkochen und ein paar Minuten kochen lassen (ich gehe alsdann mit dem Pürierstab in die Pfanne, lasse jedoch einige Stücke ganz) und nach der Gelierprobe in saubere, vorgewärmte Gläser abfüllen.
 
 
Mein Gläservorrat hat nicht ganz gereicht, damit alles einheitlich aussieht, ist aber egal, die "ausserirdischen" werden für Geschenke gebraucht😉.

 
Ich konnte das Werkeln nicht ganz lassen und habe die Deckel noch schön beschriftet. Ich weiss – Deckel beschriften ist nicht soo clever – die könnten ja vertauscht werden. Da ich die Konfitüren-Gläser jedoch in einer Auszugschublade unten in meinem Vorratsschrank gelagert habe, ist dies für meine Übersicht von Vorteil.
 

 Hmmmm fein! witchy

Kommentare:

  1. oh du Fleissige und so hübsch angeschrieben!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Witchy
    Ich liebe selbst gemachte Konfi. Wir bekommen immer welche von der Tante von meinem Mann. Seither kaufen wir keine mehr im Laden. Selbst gemacht schmeckt einfach tausend Mal besser.
    Dein Vorrat sieht super aus und die beschrifteten Deckel finde ich spitze.
    Du warst wie Moni sagt wirklich sehr fleissig.

    AntwortenLöschen